Gledwoods Englischer Hauptblog

My main English-language blog, with daily postings heißt Gledwood Vol 2 ~ bitte hier klicken ...







Montag, 20. Dezember 2010

Das Ende

EINER ABHÄNGIGKEIT?
Nicht genau.
Aber ich habe seit 16 Tage kein heroin genommen.
Der erste Tag ohne Heroin fühlte ich mich sehr absonderlich.
Ich bemerkte das, wann ich high war, hörte ich Stimmen. Ich dachte "das ist etwas ausgefallenes im Dope" und lachte und dachte nicht mehr drüber.
Aber ohne Heroin wurden die Stimmen sehr laut. Sie sprachen über Äpfeln und Mandarinen und allerlei bizarre Dinge. Dann hörte ich ekelhafte Stimmen. Besonders wann ich draußen gehen musste um mein Methadon abzuholen. Ich trank (und trinke) Methadon ohne Heroin. Die Leute in der Straße beschimften mich. Ich ignorierte sie und sagte mir "ich bin nur paranoid". Das war nicht einfach. Mein Geist rann wirklich schnell. Hinter den Augen sah ich Fernsehbilder. Ich konnte nicht schlafen. Ich fühlte mich sehr high, wie auf Ecstasy. Aber ich habe kein Ecstasy seit 8 Jahre genommen! Kokain benutzte ich nur selten. Ich trank kein Alkohol. Ich war wie ein Wirbelwind. Ich sah erstaunliche Lichter in der Nacht. In meinem Haus sah ich das Nodlicht in hervorragenden Farben. In mehr als 48 Stunden schlief ich nicht. Meine Laune war hoch und blank und dann selbstmörderlich, sehr schnell.
Auf die Psychiater war ich sehr wütend. Die Leute die ich GESAGT hatte, ich hatte so und so Probleme. Und sie hörten nicht.
Montag war ich ein bisschen besser. Dienstag auch. Ich saß in einem Sessel und wußte nicht was passierte. Donnerstag sah ich den Irrenartz. Er war sehr gut. Er hat mich einmal früher gesehen. Er fragte mich, "ist dies Du?" ich sagte Ja. Dann fragte ich "Wer ist Ich?" Ich hatte keine Ahnung. Er sagte "willst Du ins Krankenhaus gehen?" ich sagte Nein. Mein Haus war zu dreckig. Ich musste es reinigen.
Ich nehme nun keine Drogen. Ich trinke noch zuviel. Ich begann wieder zu trinken, denn ich dachte, dass ich den Säuferwahnsinn hatte. Das war kein Säuferwahnsinn.
Jetzt bin ich ganz deprimiert. Ich schlafe zuviel. Ich bin nicht schnell, ich gehe nur langsam. Niemand weiß was passiert. Ob das Drogen ist oder ein art Bipolare Störung ist, oder was Psychose oder was. Ich habe keine Ahnung. Aber das ist der Grund, warum ich nicht hier gewesen bin!

Kommentare:

63mago hat gesagt…

Hallo Gledwood - ist 'ne Weile her, seit ich das letzte mal hier gewesen bin. Ich hoffe, Du kannst es durchziehen.

Gledwood hat gesagt…

Ja ich auch! Danke schön ;-)

Jouir la vie hat gesagt…

Ich drück Dir die Daumen!!!

Servus und so long
Kvelli

Gledwood hat gesagt…

Du has mir den Satz des Tages gegeben. Ich drück dir die Daumen. Das hatte ich nicht früher gehört.
Ja, danke schön, Kvelli!

Paderkroete hat gesagt…

lieber Gledwood ..da bist du ja endlich wieder! Es klingt nach einer sehr sehr harten Zeit die du gerade Durchlebst ...LEBST aber ....Schlaf solange du willst...dein Körper und deine Psyche brauchen das! Trink kein Cola .oder Kaffe oder Red Bull ...das lässt die Stimmen wach werden ....trink Tee oder Bier und schlaf dich richtig aus ...egal wie lange ja!
Du bist ein starker Mann
alles Liebe Dir
Martina Paderkroete

Gledwood hat gesagt…

Hallo Liebe Krötchen!

Ja es war etwas "seltsam" ;->...!

Aber viel spaß... und entsetzlich... und depressing und drollig und viele viele Sachen... und sehr, sehr SCHNELL!

Der Irrenartz weißt nicht, ob es Drogenpszchose war oder Manie oder Schiyophrenie oder was. Wann er fragte mir "was kennst Du über Schizophrenie"... ich dachte "ach! Er glaubt ich habe das!" und zuhause haulte ich und haulte und haulte.

Ich würde lieber das Kennenzeichen "manisch-depressive Erkrankung" haben. Die Bipolare Störung ist angesehener als Schizophrenie, nicht wahr!

Manisch-depressive Leute können ganz bürderlich sein und noch zu Abendgesellschafen angelockt werden. Mit Schizophrenie nicht! So sehe ich die Situation!!

Ob dies kein Manisch-Depressive Sache ist, dann habe ich normales Depression mit Drogenpszchoseepisoden.

Das macht kein Unterschied für mich, aber ich brauche eine Diagnose. Das muss ich auf offiziele Formularen schreiben... und ich habe keine Ahnung was zu schreiben. Das plagt mich, weil ich habe seit Kindheit Depression usw. Ich will jetzt wissen, was los ist!

Der Psychiater sagte "Kein Alkohol. Kein Drogen." Ich sagte: Kein Alkohol NIE??! Er sagte: Nein, nur 2, 3 Monaten... - erleichtert aufatmen -!!

Ich trinke noch, aber heute Abend habe ich Temazepam 20mg genommen. Kennst Du Temazepam? Das ist ein Schlafmittel. Es wirkt OK. Ich will nur schlafen, wann ich schlafen sollte. Ich schlafe jetzt zu lang, aber das ist OK mit mir. Ich wurde lieber schlafen. Die Tage sind zu ärmlich..!

Vielen Danke für dein Kommentar.

Liebe Grüße aus schneereichem London!

Tut mir leid: mein Grammatik ist noch schlechter als früher, das weiß ich wohl!!!

Paderkroete hat gesagt…

Hey Gledwood .....deine Grammatik ist mir total egal ja! Ich möchte nur das es dir gut geht!!! Bei dir kommen viele Sachen zusammen ...depressionen und flashbacks .....das mit dem schlafen ist erstmal gut so ...mimm es als Winterschlaf ....der nächste Frühling gehört dann wieder ganz Dir!!!
ich glaub an Dich und das du das schaffst!!!!

Jouir la vie hat gesagt…

Let the stars guide you to your ways, the angels accompany you and protect ...

Merry Christmas from Germany
Kvelli

Gledwood hat gesagt…

Hallo Du Kobold-Kröte! Denkst Du wirklich meine Grammatik ist OK? Mir scheint es immer so dumm! Ja ich tue Winterschlaf, wie der Hamster, der bin ich! Denkst Du, das war ein Flashback? Für ein Flashback war das sehr, sehr intens! Und ich hatte auch Manie, die nicht gewöhnlich ist.... ach ich weiß nicht. Ich möchte eine Diagnose um die Wahrheit auf Regierungsformulare schreiben zu können... Jetzt schreibe ich Depression und Toxikomanie: Heroin/Methadon...
PS: Wo ist Irmi gegangen?

Kvelli: that's wonderfully put. Thank you very much indeed.

And a BRILLIANT XMAS TO YOU ALL; PLUS A SUPERIOR 2011!!

XXXXXXX

Rabenflug hat gesagt…

Ein Weihnachtswunsch!

Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben !

Elli Michler
www.ellimichler.de
Aus: Elli Michler, Dir zugedacht, Wunschgedichte,
© Don Bosco Verlag, München, 19.Aufl. 2004

Heidegeist hat gesagt…

Ich hoffe, es ist alles gut. Ich wünsche dir ein frohes gesundes Weihnachtsfest und denk dran, es ist alles eine reine Kopfsache... LG Inge

Herz-und-Leben hat gesagt…

Lieber Gledwood,
ich hoffe sehr für Dich, daß Du von den Drogen wegkommst. Das schafft man meist nur mit professioneller Hilfe. Allein wird man immer wieder schwach, daher ist der Entzug in einer Klinik meist erforderlich.

Alles Liebe und Gute wünsche ich Dir und noch schöne Weihnachtstage
Sara

Angelina hat gesagt…

Ich hoffe es geht Dir besser, lieber Gledwood...

Banannanasenbaer hat gesagt…

Hallo Gledwood,
Ich finde es super, dass du mit dem Heroin aufgehört hast! Mach weiter so und lass dich nicht unterkriegen!