Gledwoods Englischer Hauptblog

My main English-language blog, with daily postings heißt Gledwood Vol 2 ~ bitte hier klicken ...







Freitag, 12. November 2010

Gedanken in einer stillen Nacht


In fremdem Lande lag ich. Weißen Glanz
malte der Mond vor meiner Lagerstätte.
Ich hob das Haupt - ich meinte erst, es sei
der Reif der Frühe, was ich schimmern sah,
dann aber fühlte ich: der Mond, der Mond!
und neigte das Gesicht zur Erde hin,
und meine Heimat winkte mir von ferne.





Von 李白 Li Bai (Li Bo) † 762 ~ namhafteste Dichter der Tang-Zeit, die "goldene Zeit" chinesischer Dichtung.

Hier von Hans Bethge übersetzt.

Das Gedicht hat in Chinesisch zwei Titeln:

夜思 Yèsī (Nachtgedanken) und
靜夜思 Jìngyèsī (Nostalgie):

床前明月光 chuáng qián míng yuè guāng
疑是地上霜 yǐ shì dì shàng shuāng
舉頭望明月 jǔ tóu wàng míng yuè
低頭思故鄉 dī tóu sī gù xiāng


PS: der Vorname des Dichters 白 Bái heißt "Weiß" ~ eine poetische Koinzidenz ...


ICH WÜNSCHE EUCH ALLEN EIN SCHÖNES WOCHENENDE :-)

Kommentare:

Irmi hat gesagt…

Gled, das ist in der Tat ein wunderschönes Gedicht.
danke dafür.
Liebe Grüße
Irmi

Gledwood hat gesagt…

Ich suchte nach einander von Li Bo oder Li Bai (dasselbe Person), das ich in Englisch kenne - ach, keine deutsche Übersetzung. Und ich will es nicht töten mit meinem "ungewöhnlichen" Sprachgeschick...!