Gledwoods Englischer Hauptblog

My main English-language blog, with daily postings heißt Gledwood Vol 2 ~ bitte hier klicken ...







Mittwoch, 14. Juli 2010

Deutsche Bücher!

GESTERN habe ich eine Buchhandlung gefunden, die Fremdsprachebücher verkauft. Alle Sprachen waren durcheinandergebracht, Deutsch mit Hollandisch, Dänisch, Norwegisch und Swedisch.
Ich suchte nach gute Sachliteratur (wie das Buch über der Wurzeln der deutschen Sprache, das ich in meinem eigenem Haus zu verloren zustandegebracht habe - wie benebelt kann mann sein?), eine Dichtunganthologie, gute moderne deutsche Romanen... usw.
Ich wählte ein winziges Collins German Dictionary (£1). Ein Krimi-Roman, von Volker Klüpfel und Michael Kobr, der Seegrund heißt (£2,50) - und etwas sehr spezielles, darauf ich eine Ewigkeit zu finden wartete - Das Arena Bilderlexikon des Wissens (£2). So etwas brauche ich wirklich, weil es Grundwortschatz der Sprache einschließt, mit interessanten Bilder. zB der Tierabschnitt zeigt einen Mutti-Bär auf einem Wasserfall mit ihren goldiger Baby-Bären. Es gibt jede Tierart mit Namen. Und dies breitet aus, jeden Wissenschaftszweig zu umfassen. Deshalb brauchte ich so ein Buch sehr viel um mein Vokabular aufzubauen.
Vor ungefähr neun Monaten kaufte ich Christiane F: Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, das erste deutsche Buch das ich gelesen habe ohne Übersetzung! Jedes Wort, dass ich nicht verstand, musste ich im Schreibheft notieren, mit der Seitenummer. Einige Wörter schrieb ich vielleicht dreißig oder vierzig-mal auf. Dies war wichtig. Ich brauchte das Heft, sodass danach könnte ich das ganze Buch wiederlesen mit meinem eigenen Glosar-Index zum Text.
Und es wirkte!
Mein deutscher Wortschatz ist mindestens zweimal größer als bevor.
Die erste hundert Wörter in Seegrund verstehe ich ohne Wörterbuch. Früher war das undenkbar. Ich glaubte wirklich ich wurde nie Deutsch sprechen, ohne Jahre dort wohnen.
Dann habe ich erkannt, dass weltweit, millionen von Menschen Englisch lernen ohne England oder Amerika besuchen. Sie anstrengen sich, und tun was ich tue jetzt.
Ich weiß, dass meine Grammatik noch furchtbar ist. Einige Tage vergesse ich das Unterschied zwischen er und ihn und ihr (und Ihr) und sie (und Sie) und sein. Absolut grundsätzliche Dingen! Über der Wortfolge, wie du siehest, habe ich regelmäßig keine Ahnung. Vieleicht werde ich nie Deutsch anständig schreiben können. Aber endlich kann ich zumindest ein bisschen verstehen!

Kommentare:

Paderkroete hat gesagt…

also Gledwood , ich find ein Deutsch super!
Ich habe vor zwei Jahren den letzten Harry Potter Band gelesen ...auf englisch weil es den in deutsch noch nicht gab ...und dazu brauchte ich wirklich Ruhe ..das war nicht so einfach!
"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" ist ein gutes Buch, hat mir auch sehr gefallen ....es gibt auch einen Film davon.
Sei lieb gegrüsst
von der
Martina Paderkroete

Gledwood hat gesagt…

Danke schön, Kröti - aber die Wortfolge! Mein schreckliches Problem! Was mit das zu tun? Oder was zu tun mit das??!?

Neckarstrand hat gesagt…

Gledwood,
Du mußt Dir immer vor Augen führen: Deine Leser können in den meisten Fällen Deine Muttersprache auch nicht perfekt sprechen.
Ich finde, du schreibst und sprichst sehr gut Deutsch. Mach weiter so und Du bist bald perfekt.
Liebe Grüße
Irmi

Gledwood hat gesagt…

Hallo Irmi!
So hoffe ich :-)
Perfekt ist ein perfektes Ziel, nicht wahr?
Liebe Grüße
Gledwood

Banannanasenbaer hat gesagt…

Wenn ich mir mal überlege, dass die meisten Deutschen ihre eigene Sprache nicht richtig beherrschen... Du kannst das schon sehr gut. Lesen, Lesen, Lesen und Grammatik üben, dann klappt's auch mit dem Nachbarn ;)

Gledwood hat gesagt…

Ja ich habe gehört, dass deutsche Fußballer dieselbe Fehler machen!