Gledwoods Englischer Hauptblog

My main English-language blog, with daily postings heißt Gledwood Vol 2 ~ bitte hier klicken ...







Dienstag, 27. Juli 2010

Gledwoodförmiges Loch



LANGSAM schreibe ich einen Roman. Also gestern besuchte ich meinen nächsten Buchladen, um die Regalen zu überprüfen. Dort fand ich ein glänzendes, ich-förmiges Loch. Niemand schreibt wie ich.

Ich fühle mich begeistert! Ich bin noch deprimiert, erschöpft und elend. Aber ich bin auch bestimmt, entschieden, entschlossen. Ich trotte immer weiter.

Dann eines Tages hoffe ich dieses gledwoodförmiges Loch überfüllt mit der Literatur der erstaunlichsten Qualität zu sehen!

Kommentare:

Neckarstrand hat gesagt…

Gledwood,
das ist richtig: Schreibe - vielleicht kannst du dir den ganzen Frust von der Seele schreiben.
Liebe Grüße
Irmi

Gledwood hat gesagt…

Hallo liebe Irmi:

Ja! Meine ehemalige Beraterin sagte oft: was machtest Du mit Deinem Zorn? (Ist Zorn ein bisschen altmodisch? Der habe ich in der Luther-Übersetzung der Bibel gefunden. Englisch: wrath) -- ein biblischer Ausdrück... ach! Was sage ich? Ach ja! Meine Beraterin fragte mir, was machtest Du mit deinem Ärger? Und ich antwortete: ich schreibe. Der Kraft dieses Ärgers benutze ich als Brennstoff!

Liebe Grüße
Gledwood :-)

Paderkroete hat gesagt…

Hi Gledwood, ich glaube das Wort was du suchst heisst "Wut"!
Das ist eine sehr gute Idee, das mit dem schreiben ....schreib ein Buch über Dich und wie dein Leben angefangen hat und wie es geworden ist durch alles was Du erlebt hast!
sei lieb gegrüsst
Martina Paderkroete

Gledwood hat gesagt…

Hallo Martina-Kröte!

Ach mein Leben! Das versuchte ich vor ... vielleicht 3 Jahre, ich denke. Und ich konnte nicht! Ich wollte nichts erinnern.

Also ich schreibe nun Fiktion! Ganz Fiktion.

Was für ironisch. Fiktion schreiben um mein eigenes Leben zu verändern!

Verändern eine Karriere haben. Vielleicht ein bisschen Geld) aber nicht viel.

Die beste Dinge wurde über etwas anderes denken(und dann schreiben) können.

Ach ich wohne in der Hoffnung! Kann man das sagen? I live in hope.
Vielleicht ich lebe in der Hoffnung.

Entfliegen! Das muss ich. Entfliegen :-)

Tschüss!
Gleds

Paderkroete hat gesagt…

hm ...du könntest vieleicht schreiben wie du zu dem scheiss Heroin gekommen bist ....weil das hat dein Leben ja verändert!

Paderkroete hat gesagt…

" I live in hope" ....das ist mehr als nichts und viel Wert wenn du das ehrlich meinst!

Ela hat gesagt…

hi gleds,
i like what i'm reading. no matter if about real life or fiction, the point is, you feel like doing it and it definately will help u!
so please keep at it even if u have bad days. i know u can!
have a good day!
hugs ela

Gledwood hat gesagt…

Martina: deinen letzten Kommentar verstehe ich nicht?

I live in hope, bedeutet nicht das ich etwas tue, es bedeuted nur das ich noch hoffe ein besseres Leben zu haben.

Die Schriftstellung - ach, das ist nicht korrektes Deutsch, ich weiß! - aber Buchschreibung. Ach! Wie heißt es?... DAS. Damit kann ich mein Leben verändern, ich bin sicher. Ich will Geld machen, aber Dan Brown/J K Rowling Geld ist nur ein Traum. In englisch sage ich:

I keep my feet on the ground and reach for the stars!

Ela: yeah I just got to write a little bit each day.
Actually this is to ruin my forthcoming post so I can't say too much and i don't know how on earth to say it in German... akh! But I will try.
My feeling IS, that if I write and get published, this will change my life enough that I will hopefully have something else to live for except bloody drugs!
I don't know if you read my other blog, but people were assuming I'd strike up writing and give up drugs similtaneously. I can't!
I cannot quit into a vacuum, I need something to quit FOR.
Akh! My mind is a mess, I must run!!

Food ready!